Das Neue Schloss

zurück zur Übersicht


Nach dem Brand des Alten Schlosses im Jahr 1753 beauftragte das Markgrafenpaar Friedrich und Wilhelmine den französischen Architekten Joseph Saint-Pierre mit einem Neubau. Saint-Pierre hatte als fürstlicher Hofbauinspektor bereits das Marktgräfliche Opernhaus errichtet. Nach nur zwei Jahren war das Neue Schloss fertiggestellt. Immer wieder hört man die Geschichte, dass in manchen Nächten im Neuen Schloss eine weiße Frau gesehen wird. Besichtigen Sie doch auch die Innenräume des Neuen Schlosses! Ein Besuch ist nicht nur wegen der historischen Räume zu empfehlen, in denen das Markgrafenpaar lebte. Sehenswert sind auch die Sammlung Bayreuther Fayencen.

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis und der Kongress- und Tourismuszentrale Bayreuth. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

05
Das Neue Schloss

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

0049 911 8109400 48 1 + 05

Mit freundlicher Unterstützung von